Geschichte des Hafens

Die spannende Geschichte des Mannheimer Hafens (Wikipedia) lässt sich bis ins Jahr 1247 zurückverfolgen. Heute umfasst er vier Hafengebiete mit insgesamt 14 Hafenbecken sowie 3 Stromhäfen. Der Mannheimer Hafen ist damit der viertgrößte Binnenhafen und einer der bedeutendsten in Europa.

 

Der Mannheimer Hafen im Wandel der Zeit

Erste urkundliche Erwähnung von Wasserzöllen an der Neckarmündung

Rheinzollstation oberhalb des Fischerdorfs Mannheim

Stadtgründung Mannheims, Ausbau zu einem Handels- und Stapelplatz

Erstes Dampfschiff – Raddampfer Friedrich Wilhelm – erreicht Mannheim.

Eröffnung des Freihafens Mannheim

Rheinschifffahrtsakte (Mainzer Akte)

Eröffnung des  „Neuen Mannheimer Hafens“, bestehend aus Inlands- und Auslandshafen

Anschluss des Hafens an die Eisenbahn

Revidierte Rheinschifffahrtsakte (Mannheimer Akte)

Bau des Mühlauhafens

Bau des Rheinkais

Bau des Rheinauhafens, Privatgesellschaft
1903 vom Land übernommen

Bau des Städtischen Industriehafens

Bau des Thyssenhafens, Privatgesellschaft
1958 vom Land übernommen (Rheinauhafen, Becken 24)

Bau des Ölhafens (Friesenheimer Becken)

Containerterminal im Handelshafen

RoRo-Anlage im Rheinauhafen

Freigabe der neuen Hafenschleuse zwischen Neckar und Industriehafen für die Schifffahrt

Neuausbau der Straßen im Handelshafen

Erweiterung des Containerterminals um rd. 40 %

Neuanlage der verlängerten Dortmunder Straße im Rheinauhafen und eigenem Anschluss an die Hafenbahn

Gründung der Staatlichen Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH

Umfangreiche Umweltschutz- und Sicherheitsmaßnahmen an Lagerhäusern im Handelshafen und Rheinauhafen

KLV-Terminal (Kombinierter Ladeverkehr) im Handelshafen

Acht Stromtankstellen im Handelshafen

Anlage eines sicheren Liegeplatzes für 2-Kegel-Schiffe im Altrheinhafen-Ölhafen (vorbeugender Umweltschutz)

2. Erweiterung des Containerterminals auf jetzt 32.500 m² und dritter Containerkran (50 t)

3. Erweiterung des Containerterminals auf jetzt 44.000 m²

Inbetriebnahme der Fernsteuerung Hafenschleuse Mannheim
Der Rhein-Neckar-Hafen Mannheim wird Binnenhafen des Jahres 1998.

 

2000er Jahre

Kooperationsvertrag mit den Hafenbetrieben Ludwigshafen/Rhein GmbH

2. Zufahrt Hafen Mannheim-Rheinau

Erweiterung der RoRo-Anlage

Bau eines neuen Containerterminals (18.700 m²); Photovoltaikanlage auf 5.000 m² Dachfläche errichtet

Photovoltaikanlagen auf insgesamt 7.000 m² Dachfläche errichtet

Photovoltaikanlagen auf insgesamt 2.000 m²

Solare Nachführsysteme mit einer Fläche von insgesamt 600 m²

Energieterminals für 5 Fahrgastschiffe am Haus Oberrhein

Diese Website verwendet Cookies. View more
Datenschutzerklärung
Ich bin einverstanden
Cookies deaktivieren
Datenschutzerklärung
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Save settings
Datenschutzerklärung