Umschlag Februar 2021

Wasserseitiger Güterumschlag steigt im Februar 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat

In den Mannheimer Häfen wurden im Februar insgesamt 572.834 Tonnen Güter, und damit 3,61 Prozent mehr als im Februar 2020 (552.900 Tonnen), wasserseitig umgeschlagen.

Unter den umgeschlagenen Gütern verbuchte die Gütergruppe Feste mineralische Brennstoffe den größten prozentualen Zuwachs. Hier stieg der Umschlag von 98.063 Tonnen im Vorjahresmonat um 92.151 Tonnen auf insgesamt 190.214 Tonnen (+ 93,97 Prozent). Auch in der Gütergruppe Eisen, Stahl und NE-Metalle konnte ein Anstieg von 8.268 Tonnen (+ 61,75 Prozent) verzeichnet werden. Am stärksten beeinträchtigt wurde der Umschlag in der Gütergruppe Erdöl, Mineralöl, -erzeugnisse, Gase mit einer Minderung um 26.850 Tonnen (- 42,95 Prozent).

Der wasserseitige Containerverkehr lag im Februar bei insgesamt 58.297 Tonnen. Die Tonnage verringerte sich somit um 17.208 Tonnen (- 22,79 Prozent) von 75.505 Tonnen im Vorjahresmonats. Bezogen auf 20-Fuß Container sank der Umschlag um 17,63 Prozent, von 7.045 TEU in 2020 auf 5.803 TEU in 2021.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat Februar bei Pegel Mannheim bei 4,77 Meter und somit um 0,71 Meter über dem Durchschnittspegel im Februar des Vorjahres mit 4,06 Meter.

Diese Website verwendet Cookies. View more
Datenschutzerklärung
Ich bin einverstanden
Cookies deaktivieren
Datenschutzerklärung
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Save settings
Datenschutzerklärung