Umschlag März 2021

Wasserseitiger Güterumschlag ist im März rückläufig

In den Mannheimer Häfen wurden im März 2021 insgesamt 620.284 Tonnen Güter wasserseitig umgeschlagen. Der Umschlag sank von 673.996 Tonnen im Vorjahr um 53.712 Tonnen (- 7,97 Prozent).

Positiv entwickelten sich die Gütergruppen Steine und Erden (+ 26,47 Prozent, + 14.575 Tonnen), Chemische Erzeugnisse (+ 24,47 Prozent, + 12.946 Tonnen) und Fahrzeuge, Maschinen, sonstige Halb- und Fertigwaren, besondere Transportgüter (+ 10,31 Prozent, + 5.976 Tonnen).

Am stärksten wurde der Umschlag in den Gütergruppen Erdöl, Mineralöl, -erzeugnisse, Gase (- 35,82 Prozent, – 31.275 Tonnen) sowie Land-, Forstwirtschaftliche und andere Erzeugnisse (- 34,12 Prozent, – 7.382 Tonnen) beeinträchtigt.

Der wasserseitige Containerverkehr lag im März 2021 bei insgesamt 85.743 Tonnen. Die Tonnage stieg somit um 6.168 Tonnen (+ 7,75 Prozent) von 79.575 Tonnen im Vorjahresmonat. Im März 2021 wurden wasserseitig insgesamt 9.355 TEU (20-Fuß Container) geladen und gelöscht. Dies sind 635 TEU (+ 7,28 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat mit 8.720 TEU.

Der durchschnittliche Wasserstand lag im Monat März 2021 bei Rheinpegel Mannheim 2,66 Meter und somit um 1,23 Meter unter dem Durchschnittspegel im März 2020 mit 3,89 Meter.

Diese Website verwendet Cookies. View more
Datenschutzerklärung
Ich bin einverstanden
Cookies deaktivieren
Datenschutzerklärung
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active
Save settings
Datenschutzerklärung